Fragmentarische Beobachtungen I

Da mein Auslandssemester langsam, aber sicher dem Ende entgegengeht und ich noch so viele „unabgeschlossene Eindrücke“ im Kopf habe, sollen auch die folgenden beiden Blogeinträge nicht unter einer großen Überschrift stehen, sondern mehrere kleine Beobachtungen wiedergeben, die ich im Laufe … Weiter lesen Fragmentarische Beobachtungen I

Besuch von der Osterinsel

Mit etwas schlechtem Gewissen habe ich festgestellt, dass seit meinem letzten Blogeintrag schon mehr als ein Monat vergangen ist. Das liegt allerdings nicht daran, dass in den letzten vier Wochen nichts Neues, Aufregendes oder Erzählenswertes passiert wäre, sondern vielmehr daran, dass so … Weiter lesen Besuch von der Osterinsel

Orte meiner argentinischen Lebens(er)haltung – 1

Das Leben in einem anderen Land ist stets anders als alles Andere zuvor. Man kommt zwar mit seiner eigenen Persönlichkeit an, mit seinen gefestigten Gewohnheiten, Vorlieben und Macken, doch dann prallt man mit den Eigenschaften des neuen Zuhauses aufeinander und schmeißt … Weiter lesen Orte meiner argentinischen Lebens(er)haltung – 1

Leises aus der lauten Stadt

Eine Woche ist es nun her seitdem ich chinesischen Boden betreten habe, nach zahllosen Umstiegen irgendwo in der Nähe der Uni angekommen bin und mich wahnsinnig gefreut habe Carina wiederzusehen. Diese Woche voller neuer Eindrücke ist wahnsinnig schnell vergegangen und ich habe kaum die Zeit gefunden einmal innezuhalten und ein wenig darüber nachzudenken, aber gerade dafür eignet sich ein Blog-Eintrag ja hervorragend… so here it is: (K)eine leise Ahnung… ist ein Gefühl, dass ich unmittelbar bei meiner Ankunft kennenlernte. Das Flugzeug landete auf einem der hinteren Landeplätze des riesigen Flughafens Shanghai-Pudong. Ein Schild sollte uns deutlich machen, dass wir nicht … Weiter lesen Leises aus der lauten Stadt