Mein erster (noch unfertiger? Vielleicht am Ende revidierter?) Blogeintrag

Ich finde mich zwischen unendlich vielen, sich laut unterhaltenden jungen Studierenden wieder. Die mit dem blauen Band um den Hals, das sind die „Internationals“, zu denen ich nun also gehöre. Gestern fühlte ich mich nicht wohl in dieser Gruppe. Man fragte nach dem Herkunftsland, dem Namen, dem Studiengang. Ich spürte meinen Unwillen, darauf Antwort zu geben. Das Herkunftsland als Auskunft steckt in eine Schublade, die gleichzeitig so wenig aussagekräftig ist. Wir alle sind internationale Studierende, im ähnlichen Alter, mit den nötigen finanziellen Möglichkeiten, in Kanada zu studieren; die meisten sprechen problemlos Englisch. Ich lebe auf dem Universitätscampus. Hier wird sich … Weiter lesen Mein erster (noch unfertiger? Vielleicht am Ende revidierter?) Blogeintrag

Fragmentarische Beobachtungen I

Da mein Auslandssemester langsam, aber sicher dem Ende entgegengeht und ich noch so viele „unabgeschlossene Eindrücke“ im Kopf habe, sollen auch die folgenden beiden Blogeinträge nicht unter einer großen Überschrift stehen, sondern mehrere kleine Beobachtungen wiedergeben, die ich im Laufe … Weiter lesen Fragmentarische Beobachtungen I

Partnerbörse Shanghai. Oder: weiblich, ledig sucht

Bei gutem Wetter ist der People’s Square Park in Shanghai überfüllt mit Menschen. Vor allem die ältere Generation sitzt auf Bänken, trinkt ihren klassischen Tee aus Plastik-Trinkflaschen, lauscht Musik, nimmt an Tanzstunden und Tai-Chi Übungen teil oder spielt an den … Weiter lesen Partnerbörse Shanghai. Oder: weiblich, ledig sucht