Über Grenzen

In meinem zweiten Semester der Kulturanthropologie hatte ich das schöne Seminar zu den “Methoden der Feldforschung”, in dem wir am Ende unser gelerntes Wissen natürlich praktisch “im Feld” anwenden mussten. Unser Thema waren “Grenzen” und wir konnten uns ganz frei aussuchen, wo wir denn nach Grenzen suchen wollten und wie wir uns diesen anthropologisch annähern konnten. Stichwort: Teilnehmende Beobachtung. Meine Zeit hier ist genau genommen genau dieselbe Feldforschung, denn gerade jetzt zum Ende denke ich viel über meine eigenen Grenzen nach und vergleiche mein, sagen wir mal, deutsches Leben mit den Erlebnissen hier. Und weil ich so gerne offene Fragen … Weiter lesen Über Grenzen

Deutschland in Sicht

Heute vor vier Monaten bin ich abgereist. Ich weiß, dass es einigen von uns gleich geht: Wo ist die Zeit geblieben? Ist es so schnell vorbei? Ich habe doch noch so viel vor… Nicht nur einige kleine Reisen oder Besichtigungen habe ich aufgeschoben, sondern auch ein Eintrag hier im Blog, das ich jetzt mal mit den Ausreden wie: Hausarbeiten, Referate, Reisen, Haushalt entschuldige. Gestern nach dem letzten Uni bzw. Institutstag habe ich gemerkt, dass ich bald nach Hause fliegen werde. Ehrlich gesagt hat mich die letzte Sitzung mit meiner lieben Professorin Frau Pizarro und den Kommilitonen in Begleitung mit viel … Weiter lesen Deutschland in Sicht

The Sky of Youth is Blue

Über dem Eingang zur Maotanchang High School in der chinesischen Provinz Anhui hängt ein großer Screen. Auf ihm wird der Countdown bis zum jährlichen nationalen College Entry-Examen angezeigt. Das Ergebnis dieses Examens bestimmt an welche Universität die Jugendlichen nach ihrer Secondary School gehen können. Hier geht es nicht nur um eine Art Abiturnote. Hier wird die Familienehre verteidigt, hier wird der Platz in der Gesellschaft bestimmt, hier wird festgestellt, aus welchem Holz man gemacht ist. Daran erinnern die Banner in jedem Klassenraum, jeden Tag. Maotanchang ist „ A Purpose built School“, wie der Titel der Dokumentation (Link unten) verrät, die wir … Weiter lesen The Sky of Youth is Blue

Herbst/Die Farben der Stadt

Es wird Herbst und ich habe zum ersten Mal ein bisschen Heimweh. Der Anfang des Wintersemesters in Deutschland fällt (mit ein bisschen Wetterglück) jedes Jahr mit den 2 oder 3 besten Wochen der Jahreszeit zusammen: Diesem goldenen Oktober, wenn die Sonne nochmal ihr Bestes gibt, das Nachmittagslicht und all das rot, orange und gelb der Blätter einen warm einhüllen und über allem dieses trockene Rascheln zu hören ist. Wenn die Abende kalt werden, man nachmittags aber noch mit der Sonnenbrille draußen sitzt. Ich habe Heimweh nach diesem Gefühl. Ich sitze draußen auf dem Campus, lerne für die Midterms und schweife … Weiter lesen Herbst/Die Farben der Stadt

Einblicke in das Leben eines D-Promis

Europäer, Australier, Amerikaner und alle andere Touristen aus dem Westen sollten hier in China und bestimmt auch in anderen asiatischen Ländern die große Popularität und das Interesse von der Seite der Einheimischen erleben. Vor allem diejenige, die die blonden Haare, hellen Augen und auch andere Nase haben! Solche Menschen werden dann hier als Außerirdische betrachtet. Die Chinesen sind sehr offen, lebendig und fröhlich, sie sind es gewohnt, ihre Emotionen äußerst aufgeschlossen zu zeigen und dich auf der Straße, in der Metro oder im Restaurant anzustarren, selbst wenn du mit den Essstäbchen Nudeln aus der Suppe zu fangen versuchst. Man muss … Weiter lesen Einblicke in das Leben eines D-Promis

Gringa Adventure Tours

Wenn meine Freunde mich fragen, wie es denn bei mir so läuft und wie es mir geht, bleibe ich erstmal kurz ratlos zurück. “Erzähl mal ein paar Anekdoten!”, ja ähm, ich würde ja irgendwie gern, aber ich erlebe hier so viel verrücktes Zeug, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Ich habe meine Reise dem Titel der Gringa Adventure Tours unterstellt. Gringa ist die Bezeichnung für eine Ausländerin, die zumeist mit einer europäisch-blonden Touristin wie mir assoziiert wird, wobei dieser Terminus relativ neutral konnotiert ist. Ich benutze ihn gern, denn mir als blond-grünblauäugige-1,70m-große dünnbeinige Europäerin passieren hier nunmal … Weiter lesen Gringa Adventure Tours