Besuch von der Osterinsel

Mit etwas schlechtem Gewissen habe ich festgestellt, dass seit meinem letzten Blogeintrag schon mehr als ein Monat vergangen ist. Das liegt allerdings nicht daran, dass in den letzten vier Wochen nichts Neues, Aufregendes oder Erzählenswertes passiert wäre, sondern vielmehr daran, dass so … Weiter lesen Besuch von der Osterinsel

Santiago de Turquía?

Der neunte Tag in Santiago. Es haben sich viele Eindrücke angesammelt, nur hatte ich bisher leider keine stabile WLAN-Verbindung… Ich schreibe jetzt einfach mal mit Hilfe meiner Notizen los und schaue wann ich diesen Eintrag posten kann. Seit meiner Ankunft am Flughafen kann ich nicht aufhören, diese Stadt mit den türkischen Städten zu vergleichen. Die Hektik und die Unordnung bereits am Band während man auf die Koffer wartet, die Taxi Fahrer, die einen überrumpeln nach dieser langen und unbequemen Reise, selbst der Geruch vom Abgas vor dem Flughafen- bin ich in der Türkei frage ich mich. Diese Ähnlichkeit sollte mir … Weiter lesen Santiago de Turquía?

Welcome to Santiago

Ja! Ich bin da. Nach meiner Odyssee aufgrund der „Rindernisse“ (Danke, Laura, für dieses ausgezeichnete Wortspiel) bin ich am 12. August, mit nur einem Tag Verspätung, erschöpft aber wohlauf in Santiago angekommen. Am Flughafen hier dann – zum Glück – Routine: Ausstieg, Zoll/PDI (Visum zeigen – alles astrein!), Koffer holen, zweite Gepäckkontrolle (Haben Sie Schokolade dabei? – Ich? Nö!) und anschließend ab ins TransVip-Sammeltaxi. Das ist wohl die geschickteste und preiswerteste Möglichkeit mit viel Gepäck vom Flughafen wegzukommen, wenn man sich erst einmal konsequent durch eine wilde Menge von anderen Taxifahrern durchgeschlagen hat, die gern mit einem charmanten „Lady,… Taxi?!“ … Weiter lesen Welcome to Santiago